Partnervermittlung im Internet

FrĂŒher lernten sich Paare in der Disco, in der Kneipe, bei der Arbeit oder durch Freunde kennen. Heute geschieht dieses Kennenlernen sehr oft online im Internet. Dort boomt das GeschĂ€ft mit der Liebe. In immer mehr Partnervermittlungen sollen Herzdamen und Traumprinzen nur einen Mausklick entfernt sein.

1
9.8 / 10

(3147 User Bewertungen)

Singles:
5'200'000 User
Ideales Alter:
24-70 Jahre
2
8.5 / 10

(1873 User Bewertungen)

Singles:
4'600'000 User
Ideales Alter:
25-65 Jahre
3
8.1 / 10

(1071 User Bewertungen)

Singles:
2'800'000 User
Ideales Alter:
25-50 Jahre

Psychologie & Technik – der Mix machts

Keine Partnervermittlung der Welt kann im Voraus bestimmen, ob die Chemie, die entsteht wenn zwei Menschen sich treffen, bestimmen. Aber mittlerweile funktioniert es ganz gut, eine Prognose zu treffen, ob zwei Menschen auf Dauer ein glĂŒckliches Paar werden könnten. Die online Partnervermittlungen verwenden bei der Bestimmung der besten PartnervorschlĂ€ge einen Mix aus Psycho-Modellen und Techniken, deren genaue Arbeitsweise genauso geheim ist wie etwa das Rezept des Zaubertranks von Miraculix oder die genaue ErklĂ€rung des Bermuda-Dreiecks. Vor dem Blind-Date heißt es erst mal einen mehr oder weniger langen Fragebogen auszufĂŒllen. Anhand dessen erstellen die Computer in den Rechenzentren der Partnervermittlung ein psychologisches Profil. Die Partnersuche ist Ă€hnlich wie die Partnerverittlung. Dies wird dann mit anderen Profilen abgeglichen und die Personen, die nach diesem Abgleich zueinander passen, haben auch tatsĂ€chlich eine richtig gute Chance auf eine dauerhafte Beziehung. Somit kann also ein potentieller Partner fĂŒr die Zukunft zielstrebiger und effektiver ermittelt werden, als es mit reinen Basisinformationen möglich wĂ€re. Schließlich will ein Partymacher nicht unbedingt mit einer Dame zusammen sein, die am liebsten Zuhause bleibt und liest. Oder passen sie getreu dem Motto „GegensĂ€tze ziehen sich an“ doch zusammen, wenn die Matching-Points in vielen anderen ĂŒbereinstimmen? Ist also „Gleich und gleich gesellt sich gern“ besser? Aus diesem Grund beschĂ€ftigen die modernen Partnervermittlungen eine eigene Forschungsabteilung, die eben an er Perfektionierung der Ergebnisse feilen.

Schlechter Ruf vs. Erfolg

Ihre Analyse ist erfolgt und es werden Ihnen PartnervorschlĂ€ge gemacht. Doch um vollstĂ€ndig auf diese zugreifen zu können, um zu sehen mit wem man das ersehnte Blind-Date haben sollte, erheben die meisten Partnervermittlungen einen Mitgliedsbeitrag. Deshalb stehen Online Partnervermittlungen in der Öffentlichkeit sehr oft in harscher Kritik. HĂ€ufig ist von Abzocke die Rede und unromantisch ist es ohnehin. Statistische Zahlen sprechen jedoch eine ganz andere Sprache. Aus allen Ehen die 2013 in Deutschland geschlossen wurden, resultieren 16,4% aus Paaren die sich im Internet kennengelernt haben. Die Tendenz ist dabei steigend. Zudem kann die qualitative Komponente bei Internet Ehen als deutlich stabiler vermutet werden als Beziehungen die im realen Leben begannen. Fazit ist, dass einen Online Partnervermittlung mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Erfolg fĂŒhrt. Letztlich bleibt es aber immer eine persönliche Entscheidung, wie man seinen Partner kennenlernen will.

Partnervermittlung
4.8 (95.45%) 132 votes