OptionFair Erfahrungen & Testbericht

Bonus für Neukunden10% bis 30%
Renditebis zu 91%
Mindesteinzahlung250 €
Mindesteinsatz10 €
KontowährungenEuro, Britische Pfund, US-Dollar
RegulierungCySEC, BaFin
Bewertung

► Jetzt ein OptionFair Konto eröffnen

In unserem OptionFair Testbericht legen wir nachfolgend unsere Erfahrungen offen, beleuchten sämtliche Aspekte rund um den Broker, sodass Sie ein ganzheitliches Bild vom Angebot bekommen.

OptionFair Angebot in der Übersicht

Inhaltsverzeichnis:

Die wichtigsten Fakten zu OptionFair

OptionFair ist ein Onlinebroker für den Binäre Optionen Handel, der bereits seit dem Jahre 2010 aktiv ist. Bis heute konnte sich der Anbieter an der Spitze der Branche etablieren und wird als Teil der renommierten TechFinancials Gruppe sogar an der Londoner Börse gehandelt. Ein hohes Maß an Seriosität ist gegeben – was sich auch am kompetenten und deutschsprachigen Kundensupport zeigt.

OptionFair – Platz 6 in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich!

Betrieben wird das Onlineangebot des Brokers OptionFair von B.O. Tradefinancials Ltd. mit Firmensitz auf Zypern. Hier wurde es von der Cyprus Securities and Exchange Comission (CySec) lizenziert und unter der Lizenznummer 216/13 gelistet.

OptionFair Erfahrungen

OptionFair gehört zweifellos zur ersten Garde der Broker, wenn es um den Binäre Optionen Handel geht. Die Handelsplattform ist in zahlreichen verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter beispielsweise Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch. Natürlich gibt es auch eine Version in deutscher Sprache, mit der auch der hiesige Markt erobert werden soll. Der Broker setzt dabei auf Fairness und Transparenz. So gibt es bei diesem Broker keine Spreads, Gebühren oder Provisionen, die den Handel unnötig kompliziert machen würden.

Hohe Ertragsmöglichkeiten von bis zu 91 Prozent Rendite beim 60-Sekunden-Handel sprechen ebenfalls für sich – und damit liegt der Handelsplatz im Vergleich zu anderen Brokern ganz vorne. Fair ist darüber hinaus, dass Trades auch schon vor dem Erreichen der ursprünglichen Verfallszeit geschlossen werden können. Somit lassen sich die Risiken für den Kunden um einiges begrenzen.

Des Weiteren bietet die freundlich und übersichtlich gestaltete Onlineplattform eine umfangreiche Auswahl an Handelsmöglichkeiten. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit war OptionFair übrigens der erste Anbieter, welcher den One Touch-Handel im Portfolio hatte – ein Vorreiter also, der in Sachen Innovation keine Wünsche offen lässt.

Neben flexiblen Laufzeiten bei den Optionen hat der Trader zudem die Möglichkeit, sich die App auf sein iPhone oder Android-Smartphone herunterzuladen. Einen dicken weiteren Pluspunkt gibt es aber auch für die vielfältigen Promotions und den OptionFair Bonus sowie die Möglichkeit, ein kostenloses Binäre Optionen Testkonto einzurichten. Darüber freuen sich Einsteiger genauso, wie über den deutschsprachigen Kundensupport, der beispielsweise per Live-Chat kontaktiert werden kann.

Die Handelsarten bei OptionFair im Überblick

Wer bei OptionFair als Trader aktiv werden möchte, findet alle regulären Handelsarten. Dazu zählt natürlich in erster Linie der Handel mit Call- und Put-Optionen. Beim Call/Put setzt der Trader auf steigende (Call) oder fallende (Put) Preise des ausgewählten Basiswerts. Überdies können bei diesen Optionen diverse Laufzeiten ausgewählt werden.

Doch neben den eher gewöhnlichen „Hoch/Tief“-Deals kann sich der Kunde auch für den schnellen 60-Sekunden-Handel entscheiden. Diese Handelsart funktioniert im Grunde genommen nach dem gleichen Prinzip, jedoch geht hier alles wesentlich schneller über die Bühne. Das bedeutet, dass sowohl hohe Gewinne als auch entsprechende Verluste möglich sind. Alternativ dazu bietet OptionFair eine weitere Handelsart an, die hier als „Treffer“ bezeichnet wird. Dahinter verbirgt sich der sogenannte One Touch-Handel, d. h., der jeweilige Basiswert muss den spekulativen Kurswert einmal berühren.

Darüber hinaus bekommen Trader bei OptionFair die Möglichkeit, die Handelsart „Grenze“ zu wählen. Hierbei handelt es sich um den Boundary-Handel, d. h., der Kurswert darf die zuvor festgelegte Grenze nicht überschreiten.

Insgesamt bietet OptionFair also ein durchaus breites Angebot und dank der benutzerfreundlichen Gestaltung der Seite macht es richtig Spaß, hier in Aktion zu treten.

Die 72 verschiedenen Basiswerte von OptionFair verteilen sich auf:

  • 29 Aktien
  • 21 Währungspaare
  • 9 Rohstoffe
  • 13 Indizes zählen.

Der OptionFair Wirtschaftskalender:

OptionFair Wirtschaftskalender

Mindesteinzahlung, Einzahlungsmethoden und Mindesteinsatz

Soll Geld auf das Traderkonto bei OptionFair eingezahlt werden, so kann der Kunde dafür diverse Zahlungsmöglichkeiten nutzen. Zum einen ist dies die klassische Banküberweisung, die auch heutzutage noch gerne genutzt wird. Hierbei sollte dem Trader allerdings klar sein, dass es einige Werktage dauern kann, bis das Geld auf dem Konto des Brokers eingeht, und somit dem Traderkonto gutgeschrieben werden kann.

Deutlich schneller geht es via Kreditkarte. Neben VISA, MasterCard und Maestro gibt es zudem diverse moderne Zahlungsdienstleister wie MoneyGram, Neteller, WireTransfer oder Skrill. Außerdem ist es möglich, über Western Union Geld auf das Traderkonto zu transferieren.

Was die Höhe der Mindesteinzahlung betrifft, so werden bei OptionFair 250 Euro fällig. Dies ist im Vergleich zu anderen Anbietern eher hoch und variiert zudem nochmals je nach Zahlungsmethode. Möchte man jedoch ohnehin gleich voll durchstarten, so sollte dies nicht allzu dramatisch sein.

Der Mindesteinsatz beträgt pro Trade 25 Euro, was durchaus eine branchenübliche Summe ist.

Vor- und Nachteile des Brokers

Damit Interessierte und potenzielle Neukunden einen schnellen Überblick über Fakten rund um OptionFair bekommen, gibt es an dieser Stelle eine Zusammenfassung der größten Vor- und Nachteile dieses Onlinebrokers.

Vorteile von OptionFair

  • Bis zu 91 Prozent Rendite beim 60-Sekunden-Handel drin – Spitzenwert!
  • Über 70 verschiedene Basiswerte aus den Bereichen Währungspaare, Aktien, Rohstoffe und Indizes
  • Verlustabsicherung bis zu 15 Prozent
  • Deutschsprachiger Kundensupport, beispielsweise via Live-Chat
  • Ansprechend und benutzerfreundlich gestaltete Website
  • OptionFair App für iOS und Android
  • Exklusives Webinar-Angebot
  • Besondere Vorteile im Elite Club
  • Lizenziert von und reguliert durch die CySec
  • Kostenloses Demokonto
  • Attraktiver OptionFair Bonus

Nachteile von OptionFair

  • Die Mindesteinzahlung liegt mit 250 Euro überdurchschnittlich hoch
  • Bei Banküberweisung besteht eine Mindesteinzahlungspflicht von 500 Euro
  • Mit 25 Euro recht hohe Mindesthandelssumme

Kritik: OptionFair überzeugt in vielfältiger Hinsicht

Nach der Gegenüberstellung von Vor- und Nachteilen zeigt sich schnell, dass OptionFair in vielfältiger Hinsicht zu überzeugen weiß. Natürlich ist es nicht ganz optimal, dass Mindesteinzahlung und Mindesthandelssumme recht hoch liegen, doch diese Problematik gibt es bei vergleichbaren Brokern leider in genau der gleichen Art. Davon einmal abgesehen finden sich viele Punkte, die OptionFair in ein überaus positives Licht rücken. Da wäre zum einen das Demokonto, das Einsteigern den Start deutlich erleichtern wird. Doch auch die lukrativen Renditen, die hier drin sind, sollten an dieser Stelle Erwähnung finden. Hinzu kommt der deutschsprachige Support, der bei Fragen und Problemen kompetent und schnell zur Stelle ist. In Sachen Assets könnte der Broker die Menge nochmals erhöhen, allerdings ist durch die vielfältige Aufgliederung doch einiges an Möglichkeiten für den Trader gegeben.

Innovativ – Die OptionFair Trading App für iPhone und Android

Um beim Binäre Optionen Handel nicht nur auf die Onlineplattform angewiesen zu sein, empfiehlt es sich, die offizielle OptionFair Trading App herunterzuladen. Diese ist entweder im Apple App Store oder bei Google Play erhältlich und weiß mit vielerlei Funktionen zu überzeugen. So können darüber beispielsweise bequem Einzahlungen getätigt werden. Natürlich ist auch der Handel mit Binären Optionen in seinen vielfältigen Ausprägungen mit funktionierendem Internet von jedem Ort der Welt möglich.

Der Kundensupport kann ebenfalls schnell und einfach via OptionFair App kontaktiert werden.

Fazit: Es ist es auch kein Wunder, dass sich die Android-App bei Google Play deutlich überdurchschnittlicher Kundenbewertungen erfreut. Während die Nutzer bei den Apps konkurrierender Broker meist einiges an Kritikpunkten haben, fallen diese hier sehr marginal aus. Es scheint also, als hätte die Handelsplattform mit der OptionFair App eine richtig gute Ergänzung zur regulären Website geschaffen.

OptionFair App

Doch egal, ob sich der Trader nun im Urlaub befindet oder geschäftlich unterwegs ist – dank der Anwendung verliert er die laufenden Geschäfte nie aus den Augen und kann im Bedarfsfall unverzüglich ins Geschehen eingreifen. Die iOS App von OptionFair wurde im Übrigen nicht nur für das iPhone konzipiert, sondern auch für das iPad optimiert, was sicherlich den einen oder anderen besonders erfreuen wird.

Super für Einsteiger: Das OptionFair Demokonto

Eine prima Sache ist auch das kostenlose Demokonto, das Neukunden bei OptionFair nutzen können. Leider ist es heute noch immer nicht bei allen Brokers selbstverständlich, solch ein Demokonto anzubieten. Viele bieten nur das Echtgeldkonto an. Daher gibt es auch für dieses Demokonto einen dicken Pluspunkt.

Wie das OptionFair Demokonto konkret funktioniert und wie es sich aktivieren lässt, ist in wenigen Sätzen erklären: Es ist lediglich eine Onlineanmeldung erforderlich. Der Kunde erhält im Zuge dessen eine E-Mail, welche bestätigt werden muss. Anschließend wird das Demokonto direkt mit 500 Euro aufgeladen. Bei OptionFair ist es nicht notwendig, ein Echtgeldkonto mit barem Geld aufzuladen, wie dies bei einigen anderen Anbietern üblich ist. Allerdings gibt es eine zeitliche Begrenzung, denn das OptionFair Demokonto hat eine Laufzeit von lediglich fünf Tagen.

Wichtig: Gelingt es dem Kunden, in dieser Zeit ein Plus zu erwirtschaften, so lassen sich die Gewinne aus dem Demokonto auf ein Echtgeldkonto übertragen. Das erhöht natürlich umso mehr die Motivation, den Testaccount möglichst ausgiebig zu nutzen. Dies ist ein hervorragendes Demokonto mit zusätzlichem Anreiz.

OptionFair Bonus und vielfältige Promotions

Bei OptionFair gibt es immer mal wieder wechselnde Promotions und Aktionen, die insbesondere für Neukunden von Interesse sein werden. So bietet der Broker beispielsweise einen 30-Prozent-Einzahlungsbonus für die Ersteinzahlung an. Es gilt hier also, ein Zahlungssystem auszuwählen, eine erste Einzahlung in Höhe von mindestens 250 Euro zu tätigen und dann direkt durchzustarten mit zusätzlichem Guthaben. Natürlich wird dieser Boni nur einmalig vergeben und dem Trader lediglich für eine begrenzte Zeit zur Verfügung gestellt.

Eine Auszahlung des OptionFair Bonus ist erst dann möglich, wenn das Vierzigfache des jeweiligen Bonusbetrags beim Binäre Optionen Handel umgesetzt wurde. Liegt der Bonusbetrag höher als 4999 oder 9999 Euro, so muss sogar das 60- beziehungsweise 40fache umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung möglich ist.

OptionFair Bonus

Eine weitere Aktion, mit der sogar Bestandskunden Provisionen verdienen können, ergibt sich aus der Freundschaftswerbung. Für jeden erfolgreich eingeladenen Freund gibt es bis zu 150 Euro Bargeld, während aber auch der Geworbene nicht leer ausgeht. Dieser bekommt immerhin noch 25 Euro. Zahlt der Geworbene 300 bis 500 Euro auf sein Trader-Konto ein, erhält der Vermittler 100 Euro Prämie, bei einem Betrag von 500 Euro oder mehr sogar 150 Euro. Es lohnt sich also, nach den aktuellen Promotions von OptionFair Ausschau zu halten.

In wenigen Schritten ein Traderkonto bei OptionFair anlegen

Die Registrierung bei OptionFair ist in nur wenigen Minuten erledigt. Dabei gilt es, einfach den entsprechenden Anweisungen auf der Seite zu folgen.

Nur drei Schritte und schon kann es losgehen:

  1. Anmelden
    Innerhalb weniger Minuten ist der Anmeldevorgang erfolgreich durchlaufen
  2. Einzahlen
    Mit der gewünschten Zahlungsart mindestens 250 Euro einzahlen
  3. Traden
    Ist das Guthaben auf dem Konto eingegangen, kann gestartet werden

Um ein neues Traderkonto anzulegen, muss der Nutzer auf der Startseite oben recht auf die Schaltfläche „Konto eröffnen“ gehen. Daraufhin wird die Anmeldemaske geöffnet, wo zum einen die persönlichen Daten und zum anderen selbstverständlich auch die Kontodaten abgefragt werden. Dabei gilt es besonders sorgfältig vorzugehen, damit bei den Angaben wie Name, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse auch wirklich alles korrekt ist. Nach der Eingabe eines Sicherheitscodes muss der Trader schließlich noch bestätigen, dass er über 18 Jahre alt ist und im Zuge dessen dann auch die AGB akzeptiert. Nun ist die Eröffnung des eigenen Traderkontos nur noch einen Mausklick entfernt.

Die Anmeldung bei OptionFair erfolgt in nur drei Schritten:

OptionFair Anmelden

Fazit: Daumen hoch für OptionFair

Im Bereich Binäre Optionen Handel gehört OptionFair zu den ganz großen Namen – und das zurecht. Es gibt viele gute Gründe, um sich für diesen Broker zu entscheiden. Zum einen ist ein hohes Maß an Seriosität gegeben, da das Unternehmen sogar an der London Stock Exchange gehandelt wird. Zum anderen bieten sich jede Menge lukrativer Chancen und Möglichkeiten, etwa durch die attraktiven Promotions oder einen OptionFair Bonus.

Der Aufbau der Seite ist sehr benutzerfreundlich und so finden sich auch Neulinge zügig und gut zurecht. Dabei hilfreich ist auf jeden Fall das angebotene Demokonto, mit dessen Hilfe ein erstes Reinschnuppern ins Binäre Optionen Geschäft erlaubt ist. Wer erfolgreich war, kann seine Gewinne – ein besonderes Schmankerl – sogar auf ein Echtgeldkonto übertragen lassen. Schließlich ist auch die mögliche Rendite von bis zu 91 Prozent ein deutliches Argument, das für diesen Broker spricht.

Leider werden in der Breite nicht ganz so viele Basiswerte angeboten. Die vorhandenen sind jedoch sehr gut auf die verschiedenen Felder, wie Währungen oder Aktien, verteilt, sodass für jeden Trader etwas Passendes dabei sein wird.

Für das Mobile Trading der Binäroptionen, das von immer mehr Kunden genutzt wird, steht die OptionFair App bereit, die es sowohl für iOS als auch Android gibt. Somit ist der Broker für Binäroptionen für die Zukunft bestens aufgestellt. Die kleinen Schwachpunkte, die es natürlich auch hier gibt, lassen sich leicht verzeihen. Wenn Sie uns nach einer Bewertung fragen: Betrug, Abzocker oder seriös? Auf keinen Fall unseriös, sondern seriös und sehr empfehlenswert!

► Jetzt ein OptionFair Konto eröffnen

Ein Artikel von IID.de
OptionFair Erfahrungen & Testbericht am 20.04.2015 mit 4.7 von 5