Finanzaufsichtsbehörden

Eine nicht ganz unwesentliche Rolle bei jeglichen Spekulationen und Geschäften mit Finanzprodukten spielen die Finanzaufsichtsbehörden. Auch im Hinblick auf den Handel mit binären Optionen bleiben sie nicht ganz außen vor. Die Finanzaufsichtsbehörden sind dazu da, um den Verbraucher vor negativen Auswüchsen der Finanzmärkte zu schützen und entsprechende Finanzprodukte zu regulieren.

Es gilt: Was die Finanzaufsichtsbehörden festlegen, daran müssen sich selbstverständlich auch die Broker halten.

Wer sich als Anleger auf diesem Terrain bewegt, sollte sicherstellen, dass er selbst über ein gewisses Fachwissen und der Broker bestenfalls einer der relevanten Regulierungsbehörden angeschlossen ist.

Im Folgenden sollen die wichtigsten europäischen Institutionen kurz vorgestellt werden.

Finanzaufsichtsbehörden:

BaFin

Für den deutschen Anleger ist die wichtigste Finanzaufsichtsbehörde die BaFin. Diese Abkürzung steht für Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die Behörde hat ihren Sitz bis heute in Bonn und Frankfurt am Main.

Die BaFin ist die offizielle Aufsichtsbehörde der deutschen Finanzmärkte. Dabei ist sie sowohl für Banken und Versicherungen als auch für Broker zuständig. Doch Vorsicht! Dies gilt nicht für alle Internet-Broker – viele unterhalten ihren Sitz im Ausland und können somit von der BaFin unabhängig agieren.

Auf der einen Seite steht die BaFin für sehr gründliche Kontrollen und einer Aufsicht, die diesen Begriff auch wirklich verdient. Dieser Aspekt ist für den einfachen Anleger sicherlich positiv, da es Scharlatane und Betrüger mit windigen Finanzprodukten dadurch wesentlich schwerer haben. Auf der anderen Seite wird jedoch neuen und attraktiven Finanzprodukten der Zugang zum Markt teilweise unnötig erschwert.

Fazit: Die Meinungen zur BaFin gehen weit auseinander. Doch so oder so wird diese Institution auch künftig von großer Bedeutung sein. Binäre Optionen liegen im Trend und die Broker werden immer mehr.

Zur Webseite: www.bafin.de (deutsch)

FCA

Eine weitere wichtige Finanzaufsichtsbehörde im europäischen Raum ist die britische FCA. Diese drei Buchstaben stehen für „Financial Conduct Authority“. Entstanden ist die Behörde erst im Jahre 2013 als ein Nachfolger der Financial Services Authority (FSA). Im Gegensatz zur deutschen BaFin untersteht die FCA jedoch nicht etwa dem Staat, sondern ist von diesem vollkommen unabhängig. Das Finanzministerium bestimmt hier lediglich die Zusammensetzung des Aufsichtsrates.

Die Finanzierung der Finanzaufsichtsbehörde erfolgt allerdings über die verschiedenen Teilnehmer der Finanzmärkte. Dazu zählen zum Beispiel Börsen. Wer beispielsweise in Großbritannien Finanzdienstleistungen anbieten möchte, kommt nicht an einer Registrierung bei der FCA vorbei. Die britische Finanzmarktaufsicht hat es sich selber zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung mit Informationen über die Finanzsysteme zu versorgen.

Unsere Empfehlung:

BDSwiss Banner

50€ Bonus für Ihren ersten Trade!
Jetzt BDSwiss Bonus einlösen

BDSwiss - Testsieger in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich!

Webseite: www.fca.org.uk (englisch)

MFSA

Da der eine oder andere Broker für den Binäre Optionen Handel seinen Sitz auf Malta hat, ist auch die maltesische Finanzaufsichtsbehörde Malta Financial Services Authority für einige Anleger relevant. Diese Behörde existiert seit dem Jahr 2002 und ist in dem Inselstaat für die Regulierung der Finanzmärkte zuständig. Zu ihren besonderen Aufgaben gehört es, „schwarze Schafe“ aufzudecken und Missbräuche zu verfolgen. Die Investoren und Anleger sollen auf diese Art und Weise bestmöglich vor negativen Erfahrungen geschützt werden. Auch in präventiver Hinsicht wird einiges getan – es wurde ein Beschwerdemanager eingerichtet, an welchen sich Anleger in konkreten Fällen wenden können. Doch auch Beratung findet durch die MFSA statt. So macht die Behörde beispielsweise selbst Vorschläge, wie Standards verbessert und Prozesse optimiert werden können. Dabei wird nicht nur mit nationalen, sondern auch internationalen Organisationen zusammengearbeitet. Die MFSA ist sowohl Mitglied der EBA als auch der ESMA oder der EIOPA.

Webseite: www.mfsa.com.mt (englisch)

CySEC

Ein weiterer beliebter internationaler Finanzhandelsplatz ist die Mittelmeerinsel Zypern. Hier hat die Cyprus Securities and Exchange Commission, kurz CySEC, das Zepter in der Hand. Die zypriotische Finanzmarktaufsicht CySEC spielt vor allem seit der Einführung des Euros als offizielle Währung im Jahre 2008 eine wichtige Rolle. Davor galt Zypern als Paradies für Finanzgeschäfte – vor allem dank der niedrigen Steuern. Und so ist es auch kein Wunder, dass sich hier zahlreiche Binäre Optionen Broker angesiedelt haben. In Folge der Euroeinführung wurden die Kontrollen jedoch intensiviert und die Regeln durch die CySEC deutlich verschärft. Die Insel möchte nicht mehr länger einen zweifelhaften Ruf genießen, sondern als seriöser Finanzstandort wahrgenommen werden. So ist es nun Aufgabe der CySEC, die strengeren europäischen Regeln auch hier in der Praxis durchzusetzen – letztendlich auch zum Wohle und zum Schutz des Anlegers.

Webseite: www.cysec.gov.cy (englisch)

CBFS

Zu guter Letzt soll nun noch die Finanzmarktaufsicht Irlands kurz vorgestellt werden. Auch Irland spielt auf den internationalen Finanzmärkten eine wichtige Rolle und durch die hier geschaffenen Anreize siedelten sich zahlreiche Unternehmen der Finanzbranche in dem westeuropäischen Land an. Als Kontrollinstanz wurde hier die Central Bank and Financial Services Authority geschaffen, die ursprünglich als eine Art Kombination aus Zentralbank und Finanzaufsichtsbehörde gegründet wurde. Sie hat vor allem die Aufgabe, im Land die strengen Vorgaben der EZB umzusetzen und auf der anderen Seite sichere und verlässliche Voraussetzungen zu schaffen, unter denen die Anleger den irischen Banken und Brokern vertrauen. Durch die gestiegene Bedeutung des Landes im Hinblick auf weltweite Finanzgeschäfte sind auch die Aufgabengebiete der CBFS noch vielfältiger als ohnehin schon geworden.

Webseite: www.centralbank.ie (englisch)

Ein Artikel von IID.de
Finanzaufsichtsbehörden am 10.04.2015 mit 5.0 von 5

BDSwiss Banner