Einführung in den Handel mit Binären Optionen

Der Binäre Optionen Handel ist seit den letzten Jahren weltweit auf Erfolgskurs. Einen absoluten Boom hat der Handel zusätzlich erfahren, seitdem auch Privatanleger dieses einfache Trading-Instrument nutzen können. Um aber langfristig und dauerhaft Gewinne zu erzielen, ist das Aneignen von Grundlagen, Strategien und Fachwissen von großer Bedeutung, denn ansonsten wird der Handel zum reinen Glücksspiel.

Die folgende Einführung in den Handel mit Binären Optionen ist vor allem für Einsteiger empfehlenswert oder für Fortgeschrittene, die ihr Wissen noch vertiefen möchten.

Inhaltsverzeichnis:

Binäre Optionen: Was ist das und wie funktionieren sie?

Binäre Optionen – auch als Digitale Optionen bekannt – sind Finanzinstrumente, mit denen von steigenden oder fallenden Kursen profitiert werden kann. Besonders vorteilhaft ist, dass für den Handel nur ein geringer Geldeinsatz erforderlich ist.

Das Funktionsprinzip der Binären Optionen lässt sich bereits aus dem Begriff „binär“ ableiten, denn eine Option kann grundsätzlich lediglich „2“ Zustände annehmen. So endet eine Option entweder „im Geld“ (Gewinn) oder „aus dem Geld“ (Verlust).

Prognostiziert der Trader einen steigenden Kurs, wählt er eine Call-Option und bei einem fallenden Kurs die Put-Option. Zudem muss auch eine Optionslaufzeit festgelegt werden. Um einen Gewinn zu erhalten, muss der Kurs zum Verfallszeitpunkt (Ende der Laufzeit) höher bzw. tiefer sein als zum Kaufzeitpunkt. Somit trifft der Trader also lediglich eine Richtungsentscheidung des Kurses eines bestimmten Basiswertes (Asset). Dieser Basiswert kann eine Aktie, ein Währungspaar, ein Index oder auch ein Rohstoff (z. B. Gold oder Öl) sein und dient als Underlying für die Binären Optionen.

Für Binäre Optionen empfehlen wir folgende Broker:

BrokerRenditeKonto abHandeln abReguliertDemoTestAnmelden
24option88%250 €24 €CySEC24option ErfahrungenZum Testsieger »
BDSwiss89%100 €5 €CySECBDSwiss ErfahrungenZum Anbieter »
anyoption85%200 €25 €CySECanyoption ErfahrungenZum Anbieter »
IQ Option92%10 €1 €CySECIQ Option ErfahrungenZum Anbieter »
ZoomTrader85%200 €10 €CySECZoomTrader ErfahrungenZum Anbieter »
OptionFair85%250 €10 €CySECOptionFair ErfahrungenZum Anbieter »
stockpair82%200 €20 €CySECStockPair ErfahrungenZum Anbieter »
traderush81%200 €10 €CySECTradeRush ErfahrungenZum Anbieter »
topoption85%200 €10 €CySECTopOption ErfahrungenZum Anbieter »
EZTrader82%200 €25 €CySECEZTrader ErfahrungenZum Anbieter »
10Trade81%200 €10 €CySEC10Trade ErfahrungenZum Anbieter »
optionbit81%200 €10 €CySECOptionBit ErfahrungenZum Anbieter »
OptionWeb85%200 €5 €CySECOptionWeb ErfahrungenZum Anbieter »
Banc De Binary80%200 €5 €CySECBanc de Binary ErfahrungenZum Anbieter »
optiontime81%200 €10 €CySECOptionTime ErfahrungenZum Anbieter »
Binary.com100%5 €1 €CySECBinary.com ErfahrungenZum Anbieter »
Option88885%250 €10 €CySECOption888 ErfahrungenZum Anbieter »
Hier finden Sie den besten Broker in jeder Kategorie! Sind Sie noch Anfänger?
» Dann starten Sie am besten mit einem Binäre Optionen Demokonto aus unserem Binäre Optionen Broker Vergleich.

Handelsarten: Welche gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Neben den Call- und Put-Optionen existieren eine Reihe weiterer Handelsarten, bei denen sich die Art der Spekulation unterscheidet. Zu den bekanntesten gehören die folgenden Handelsarten:

Touch-Optionen

Der Begriff „Touch“, was aus dem Englischen übersetzt so viel wie „berühren“ heißt, erklärt bereits diese Handelsform. Hierunter fallen verschiedene Varianten:

One-Touch-Optionen und No-Touch-Optionen

Der Trader legt im Vorhinein fest, dass ein bestimmter Kurs berührt wird. Dabei muss der Kurs nicht erst am Ende der Laufzeit erreicht werden, sondern es reicht aus, wenn er irgendwann während der Laufzeit wenigstens einmal berührt wird. Danach wird die Option sofort beendet.

Die No-Touch-Optionen sind das genaue Gegenteil von den One-Touch-Optionen. Hier geht es also darum, dass ein bestimmter Kurs eben nicht berührt bzw. erreicht wird.

Unsere Empfehlung:

BDSwiss Banner

50€ Bonus für Ihren ersten Trade!
Jetzt BDSwiss Bonus einlösen

BDSwiss - Testsieger in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich!

Double-Touch-Optionen und No-Double Touch

Bei diesen beiden Varianten geht es darum, dass zwei vorab festgelegte Kurse erreicht bzw. nicht erreicht werden. Da diese Handelsart als hochspekulativ gilt, ist sie für Einsteiger nicht zu empfehlen.

Wie hoch sind die Gewinn- und Verlustchancen?

Je nach Broker liegen die Renditen 65 und 85 Prozent des Handelseinsatzes. Dabei bieten viele Broker das Handeln mit kleinen Einsätzen an. Oftmals können Trades bereits mit 10 oder 25 Euro abgeschlossen werden. Selbstverständlich sind bei speziellen Handelsarten auch Renditen von mehreren 100 Prozent möglich, jedoch sollten Einsteiger hiervon erst einmal Abstand nehmen. Auch wenn es verführerisch sein mag, es muss bedacht werden, dass sich auch das Risiko immens erhöht.

In Bezug auf das Risiko ist zu sagen, dass sich dieses immer auf den jeweiligen Einsatz beschränkt. Jedoch bieten einige Broker auch eine Rückzahlung an, die sogenannte Verlustversicherung, die in der Regel bis zu 15 Prozent des Verlustes erstattet. Bevor also mit dem Handeln begonnen wird, sollten sich Trader über die Mindesthandelssummen, Renditen und Rückzahlungsquoten der jeweiligen Broker informieren.

Dass beim Forex- oder CFD-Handel bekannte vorzeitige Ausstoppen aufgrund von kurzfristigen Kursschwankungen gibt es bei Binären Optionen nicht, was als großer Vorteil betrachtet werden kann. Es ist dabei nicht wichtig, wie sich der Kurs eines Basiswertes letztendlich während der Laufzeit entwickelt bzw. verhält, da lediglich der Kursstand am Verfallszeitpunkt zählt. Hierdurch wird das Risiko begrenzt bzw. teilweise kalkulierbar.

Auswahl des richtigen Brokers

Bei der Auswahl des richtigen Brokers können Vergleiche sehr hilfreich sein. Dabei sollten ausschließlich bekannte Broker in den Vergleich mit einbezogen werden und anhand der folgenden Kriterien verglichen werden:

  • kostenloses Demokonto
  • angebotene Assets (Basiswerte)
  • Mindesteinzahlung
  • Boni
  • Mindesthandelssumme
  • Rendite
  • Verlustabsicherung
  • Kundensupport
  • Hilfestellungen (z. B. kostenlose Webinare, Wirtschaftskalender, Charttools, Informationsmaterial etc.)

Trader sollten auch wissen, dass Binäre Optionen außerbörslich gehandelt werden, weshalb beim Kauf oder Verkauf generell keine Orderkommissionen oder andere Gebühren anfallen. Das bedeutet aber auch, dass die Broker lediglich als „Market Maker“ auftreten und die aktuellen Kurse regelmäßig von Kursdatenanbietern erhalten.

Welche Strategien gibt es?

Der Unterschied zum Glücksspiel ist, dass es bei dem Binären Optionen Handel gute Strategien gibt, die durchaus funktionieren können, wenn sie strikt eingehalten werden. Dabei basieren alle Strategien auf vergangenen Erfahrungen, die mit dem Kursverlauf des jeweiligen Basiswertes gesammelt wurden. Auch das Verhalten der Trader nimmt hier eine bedeutende Rolle ein. Aber eine der wichtigsten Grundlagen bilden die sogenannten Handelssignale, die jeder Trader kennen sollte.

Hauptsächlich werden die Trendfolge- sowie die Volatilitätsstrategie genutzt, wobei sich die Annahmen bereits an der Bezeichnung erkennen lassen. So orientieren sich Trader bei der Trendstrategie an einem bestimmten Trend und bei der Volatilitätsstrategie an starken Kursbewegungen.

Ein Artikel von IID.de
Einführung in den Handel mit Binären Optionen am 16.07.2015 mit 5.0 von 5

BDSwiss Banner