[table id=27 /]

► Jetzt ein BourseBinary Konto eröffnen

Der Broker BourseBinary hat erst gerade die Tore zu seinem Handelsportal geöffnet. Wir haben uns den Neuling einmal näher angesehen und einem umfangreichen Test unterzogen.

BourseBinary Angebot in der Übersicht

Inhaltsverzeichnis:

Die wichtigsten Fakten zu BourseBinary

BourseBinary ist ein neuer Binary Broker, der sich auf den Handel mit Binären Optionen spezialisiert hat. Der Forex- oder CFD-Handel ist über BourseBinary nicht möglich. Hinter dem Broker steht das Unternehmen Boursetrade Ltd. in Limassol auf Zypern, das laut eigenen Angaben seit mehr als 20 Jahren auf dem Finanzmarkt tätig ist. Die Regulierung durch die CySEC fand allerdings erst im Jahr 2014 statt.

Aufgrund der Regulierung und der Registrierung bei der BaFin kann aber davon ausgegangen werden, dass es sich hier um einen seriösen Broker handelt und Anlegern ein sicheres Trading ermöglicht. Dabei haben Trader die Möglichkeit, zwischen 70 Basiswerten aus den Gruppen Aktien, Indizes, Rohstoffen, Währungen und Paaren zu wählen. Als Handelsarten stehen Call-/ Put-Optionen, One-Touch- und No-Touch-Optionen, Boundary-Optionen sowie Turbooptionen zur Auswahl. Besonders vorteilhaft ist, dass die Verlustabsicherung individuell ausgewählt werden kann. Je nachdem, wie hoch diese festgesetzt wird, desto geringer fällt natürlich die Rendite aus.

Insgesamt bietet der Broker vier verschiedene Kontoarten an. Die Mindesteinzahlung beträgt beim Basis-Konto 200 Euro, was im Vergleich zu anderen Binäroptionsbrokern relativ hoch ist.

In einigen Bereichen besteht noch ein gewisser Verbesserungsbedarf. So sind die Informationen auf der Homepage recht dürftig und vieles ist noch unklar. Wir gehen aber zu Gunsten des Brokers davon aus, dass hier in der nächsten Zeit noch einiges verbessert und verändert wird.

BourseBinary Erfahrungen

Regulierung und Sicherheit

Der Broker BourseBinary ist eine Marke des Unternehmens Boursotrade Ltd. auf Zypern, das durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) reguliert und überwacht wird. Die Lizenz 235/14 wurde am 26.5.2014 an die Gesellschaft vergeben.

Da Zypern zur Europäischen Union (EU) gehört, unterliegt die Boursetrade auch automatisch den europäischen Richtlinien über Märkte für Finanzinstrumente (Market in Financial Instruments Directive – MiFID), sodass sämtliche Kundeneinlagen über den europaweiten Fonds der MiFID entsprechend abgesichert sind.

Für Kunden bedeutet dies ein hohes Maß an Sicherheit, da Broker dazu verpflichtet sind, alle Kundengelder getrennt vom Unternehmensvermögen auf einem Treuhandkonto zu verwalten. Im Falle einer Insolvenz fließen diese Gelder nicht in die Insolvenzmasse.

Darüber hinaus ist die Boursetrade Ltd. bei der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) registriert, und zwar auf der Liste der grenzüberschreitenden Finanzdienstleister. Reguliert wird der Broker aber nicht über die BaFin.

Handelsplattform

BourseBinary bietet für das Trading eine TradeSmarter-Plattform, die im Vergleich zu SpotOption, Tradologic oder TechFinancials eher unbekannt ist. Bei TradeSmater selbst handelt es sich um den Anbieter einer White-Label-Software für den Binäroptionshandel.

Wir haben uns die Plattform etwas genauer angesehen und konnten bis jetzt keine Fehler o.ä. entdecken. Im Großen und Ganzen macht sie einen bedienerfreundlichen Eindruck. Soweit wir erkennen konnten, werden alle Kurse in Echtzeit angezeigt. Darüber hinaus gibt es eine Chart-Funktion, mithilfe dessen man sich beispielsweise Candlestick- oder Linien-Charts ansehen kann. Ob das Arbeiten mit verschiedenen Indikatoren möglich ist, können wir leider noch nicht sagen.

Handelbare Basiswerte und Handelsarten

Bei BourseBinary stehen insgesamt 70 Basiswerte (Assets) zur Auswahl:

  • 19 Aktien (z. B. Siemens, BMW oder Google)
  • 17 Indizes (z. B. DAX 30 Futures, Dow Jones Futures oder S&P Futures)
  • 7 Rohstoffe (z. B. Gold, Silber oder Öl)
  • 25 Währungen (z. B. EUR/USD, GBP/USD oder USD/CAD)
  • 2 Paare (Gold vs. Silber und Amazon vs. Alibaba)

Auf der Homepage des Brokers findet sich ein Anlagenindex. In dieser Liste sind alle Basiswerte mit den jeweiligen Handelszeiten und einer kurzen Beschreibung aufgeführt.

Für den Handel mit Binären Optionen kann zwischen den folgenden Handelsarten gewählt werden:

  • High/Low: Bei den klassischen Call- und Put-Optionen wird auf einen steigenden oder fallenden Kurs eines Basiswertes gewettet.
  • One Touch: Bei den One-Touch- und No-Touch-Optionen wird darauf gewettet, ob der Kurs eines Basiswertes innerhalb eines bestimmten Zeitraumes eine bestimmte Preisschwelle berührt oder nicht berührt.
  • Turbo: Turbo-Optionen sind klassische Call- und Put-Optionen, die jedoch nur wenige Sekunden bis Minuten laufen. Hier kann zwischen einer Laufzeit von 30 und 60 Sekunden oder 2 und 5 Minuten gewählt werden.
  • Boundary: Boundary-Optionen können als Inside- oder Outside-Optionen gehandelt werden. Hierbei wird darauf spekuliert, dass der Kurs eines Basiswertes innerhalb einer bestimmten Grenze (Range) endet (Inside) oder diese verlässt (Outside). BourseBinary bietet hierzu verschiedene Risikovarianten an, die vor allem von der gewählten Range abhängen. Zwar sind hier Renditen von über 400 Prozent möglich, doch das enorme Risiko sollte keinesfalls unterschätzt werden.

Kontoeröffnung, Kontoarten und Mindesteinzahlung

Ein Konto ist schnell eröffnet. Hierzu müssen lediglich die persönlichen Daten in einem Online-Formular eingetragen und ein Passwort ausgewählt werden. Danach gibt es die Auswahl zwischen den folgenden Kontoarten:

BASIS

  • 200 Euro Mindesteinzahlung

SILVER

  • 1.000 Euro Mindesteinzahlung
  • persönlicher Account-Manager
  • private Ausbildung
  • Finanzinformationen

GOLD

  • 5.000 Euro Mindesteinzahlung
  • persönlicher Account-Manager
  • Autochartist
  • private Ausbildung
  • Finanzinformationen

PLATINUM

  • 10.000 Euro Mindesteinzahlung
  • persönlicher Account-Manager
  • Autochartist
  • private Ausbildung
  • Finanzinformationen

In allen Kontotypen sind zudem kostenlose eBooks und Tutorials, ein Wirtschafskalender sowie in den drei letztgenannten Depotypen noch das Handelswerkzeug Strategix enthalten.

Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden

Um eine Einzahlung bei BourseBinary zu tätigen, stehen verschiedene Zahlungsmethoden zur Auswahl. Unter anderem ist die Einzahlung per Kreditkarte, Sofortüberweisung und unterschiedlichen E-Wallet-Verfahren möglich. Eine Besonderheit ist hier, dass Einzahlungen sogar per PayPal akzeptiert werden.

Bevor eine Abhebung vom Handelskonto gemacht werden kann, muss der Kundenaccount entsprechend verifiziert werden. Hierzu müssen verschiedene Unterlagen (z. B. Fotokopie des Personalausweises) beim Broker eingereicht werden. Praktisch ist, dass diese direkt im Kundenkonto hochgeladen werden können.

Für Auszahlungen werden sehr hohe Gebühren fällig, was wir nicht nur ungewöhnlich, sondern auch äußerst negativ betrachten. Gestaffelt sind die Auszahlungsgebühren wie folgt:

  • bis zu 1.000 € = 40 €
  • 1.000 € bis 2.000 € = 60 €
  • 2.000 € bis 3.000 € = 80 €
  • ab 3.000 € = 100 €

Also ebenso negativ empfinden wir, dass der Broker eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 10 Euro berechnet, wenn der Account länger als einen Monat nicht genutzt wird.

Mindesthandelssumme, Renditen und Verlustabsicherung

Der Mindesteinsatz für Call- und Put-Optionen beträgt 25 Euro und für Turbo-Optionen 10 Euro. Je nach Basiswert (Asset) können Anleger über die sogenannte Risk-O-Meter-Funktion die Rendite und Verlustabsicherung individuell auswählen. Beispielsweise sind bei dem Währungspaar EUR/USD für Turbo-Optionen folgende Kombinationen wählbar:

  • 80 % Rendite / 0 % Verlustabsicherung
  • 61 % Rendite / 8 % Verlustabsicherung
  • 57 % Rendite / 11 % Verlustabsicherung
  • 50 % Rendite / 20 % Verlustabsicherung
  • 40 % Rendite / 40 % Verlustabsicherung

Sonderfunktionen und spezielle Tools

Kunden mit einem Silver-, Gold- und Platinum-Konto erhalten Zugriff auf die Sonderfunktion Strategix sowie Gold- und Platinum-Kunden zusätzlich auf die Funktion Autochartist.

Laut Beschreibungen des Brokers handelt es sich hierbei wohl um Handelswerkzeuge bzw. bei Autochartist um eine Signalsoftware. Was aber nun genau hinter diesen beiden Funktionen steckt, wie sie funktionieren und vor allem wie zuverlässig diese Handelswerkzeuge sind, konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen. Weder die deutsche noch die englische Beschreibung gibt hierüber ausreichend Auskunft.

BourseBinary bietet seinen Kunden zudem eine Art Social Trading an. Wer sich in seinen Account einloggt findet auf der rechten Seite das Fenster Social Trading, in dem angezeigt wird, welcher Nutzer gerade eine Position eröffnet hat. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit bei jedem einzelnen Basiswert einen entsprechenden Button anzuklicken. Danach werden die Handelsaktivitäten anderer Trader in Echtzeit angezeigt.

Bei dieser Art des Tradings gibt es normalerweise ein Ranking, in dem die besten Anleger mit umfangreichen Informationen über ihre bisherigen Erfolge und Verluste aufgelistet sind. Solch eine Liste konnten wir bisher noch nicht entdecken. Grundsätzlich ist es eine interessante Funktion, die Handelsaktivitäten anderer Händler zu beobachten, jedoch sollte man diesen nur vorsichtig folgen, da einfach zu wenige Informationen vorhanden sind.

Bonus und Bonusbedingungen

BourseBinary vergibt Boni je nach Art des gewählten Kontos:

  • BASIC = 0 % Bonus
  • SILVER = 50 % Bonus
  • GOLD = 75 % Bonus
  • PLATINUM = 100 % Bonus

Wie die Bonusbedingungen im Detail lauten, können wir derzeit noch nicht sagen. Leider gibt es hierüber weder auf der Webseite noch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Angabe darüber, wie oft der gewährte Bonus umgesetzt werden muss, bis eine Auszahlung beantragt werden kann.

Mobiles Handeln

Auf der Homepage von BourseBinary konnten wir leider keinerlei Informationen darüber finden, ob es eine passende App gibt. Im Kundenkonto fanden wir nur die Option „Mobile Notifications“ mit der Beschreibung, dass man bei Aktivierung regelmäßig SMS-Textnachrichten erhält. Nähere Infos gibt es darüber nicht.

Kundensupport, Demokonto und Lernmaterialien

Der Kundenservice von BourseBinary ist montags bis freitags zwischen 09.00 und 17.00 Uhr telefonisch, per Mail und via Live-Chat erreichbar. Im Vergleich zu anderen Binäroptionsbrokern (z. B. BDSWISS), die quasi sieben Tage die Woche rund um die Uhr kontaktiert werden können, ist diese zeitlich beschränkte Erreichbarkeit nicht von Vorteil.

Bisher konnten wir den Kundensupport noch nicht telefonisch erreichen. Auch auf unsere E-Mail-Anfragen bekamen wir keine Antwort. Zudem scheint der Chat nicht zu funktionieren. Insofern können wir noch nichts Positives oder Negatives über den Support berichten. Sollte sich der Kundenservice aufgrund unserer zahlreichen Anfragen doch noch mit uns in Verbindung setzen, werden wir hierüber berichten.

Positiv bewerten wir, dass BourseBinary ein kostenloses Demokonto zur Verfügung stellt. Nach der Kontoeröffnung kann dieses sofort genutzt werden.

Die von Englisch auf Deutsch übersetzten Texte sind teils sehr unverständlich und schlecht übersetzt. Es gibt eine kurze Erklärung über den Handel mit Binären Optionen, sehr kurz gefasste FAQs und eine „Zusammenstellung des Handelns“, was wohl eine Art Glossar darstellen soll, in dem einzelne Trading-Begriffe erklärt werden.

Bei den Kontoarten steht, dass SILVER-, GOLD- und PLATINUM-Kunden eine „private Ausbildung“ und einen Account-Manager erhalten. Ob es sich hierbei um Schulungen, Webinare o.ä. handelt, wird leider nicht erwähnt.

Was also den Informationsgehalt angeht, besteht bei BourseBinary noch ein erhöhter Verbesserungsbedarf.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:

  • Regulierung durch die CySEC
  • kostenfreies Demokonto
  • Renditen bis zu 80 Prozent
  • Renditen im High-Yield-Modus über 400 Prozent
  • Mindesthandelssumme ab 10 Euro
  • Einzahlungen per PayPal
  • Verlustabsicherung individuell wählbar
  • Handelsaktivitäten anderer Händler in Echtzeit verfolgen

Nachteile:

  • schlecht übersetzte Webseite
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen auf Englisch
  • sehr hohe Auszahlungsgebühren
  • Inaktivitätsgebühr für nicht genutztes Konto

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass BourseBinary interessante Möglichkeiten eröffnet, wie das Social Trading oder die aufgeführten Sonderfunktionen. Zwar ist noch unklar, inwieweit diese wirklich nützlich sind, jedoch gehen wir davon aus, dass sie einen Vorteil für den Trader darstellen.

Eine weitere Besonderheit ist, dass BourseBinary die Boundary-Optionen anbietet. Bis jetzt ist uns kein anderer Broker für das Trading mit Binären Optionen bekannt, der diese Optionen seinen Kunden anbietet.

Als sehr negativ bewerten wir hingegen die hohen Auszahlungsgebühren, die bei jeder beantragten Auszahlung erhoben werden und immer höher werden, je höher auch der Auszahlungsbetrag ist.

Bei einem noch so jungen Broker wie BourseBinary ist es nicht leicht, eine Bewertung abzugeben. Wir gehen davon aus, dass sich in den kommenden Wochen noch einiges auf der Homepage von BourseBinary tun wird. Viele Fragen sind noch ungeklärt. Wir werden den Broker aber regelmäßig weiter beobachten und natürlich darüber berichten.

► Jetzt ein BourseBinary Konto eröffnen

Weitere Broker im Test:
StockPair, OptionTime, TradeRush, EZTrader, 10Trade, TopOption

BourseBinary Erfahrungen & Testbericht
Artikel bewerten!