Für das mobile Handeln stellen Binäre Optionen das ideale Produkt dar. Inzwischen bieten auch zahlreiche Broker eine mobile Version ihrer Handelsplattform und/oder eine entsprechende App für unterschiedliche Smartphones, womit das Handeln mit Binären Optionen zu jederzeit an jedem Ort möglich wird.

Inhaltsverzeichnis:

Vor- und Nachteile des mobilen Handelns

Der wohl größte Vorteil ist wohl die schon zuvor genannte Flexibilität und die Mobilität. Zu den weiteren Vorteilen gehören:

  • Demokonto: Anstatt die Zeit mit anderweitigen Spielen auf dem Smartphone zu verschwenden, kann das Üben mit dem Demokonto äußerst hilfreich sein, um mit dem Handel erfolgreich durchzustarten.
  • Mobile Trading Konten: Das mobile Trading wird mittlerweile von vielen Brokern angeboten, sodass das Konto im gleichen Umfang und mit allen Funktionen wie bei der webbasierten Version genutzt werden kann.
  • Marktanalysen: Die angebotenen Applikationen der Broker für die Marktanalyse sind sehr benutzerfreundlich und bieten die Möglichkeit, umfangreiche Analysen auf dem Smartphone vorzunehmen.

Neben diesen genannten Vorteilen gibt es auch noch eine psychologische Komponente: Früher waren Trader häufig an ihrem PC gefesselt und beobachteten unentwegt die Kursentwicklungen, kauften und verkauften Optionen, änderten Stopps, wobei mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur sehr viel Zeit, sondern auch die Nerven verloren gingen. Beim Handeln mit Binären Optionen kann so etwas ausgeschlossen werden, denn wenn eine Option gekauft wurde, wird kein weiteres Eingreifen nötig. Erst am Verfallszeitpunkt wird geprüft, ob die Option im Geld oder aus dem Geld geendet hat. So kann auch der mobile Handel zu etwas mehr Ruhe beitragen. Das ist vor allem deswegen wichtig, weil der Markt an sich schon aufregend genug ist. Trader können einen kühlen Kopf bewahren und treffen infolge dessen auch bessere Entscheidungen.

Wie alles im Leben, gibt es natürlich auch Nachteile. Hierzu gehören u.a.:

  • Ausführungszeit: Es kann durchaus vorkommen, dass sich der Optionskauf etwas verzögert.
  • Verbindungsabbruch: Wenn gerade kein mobiles Internet verfügbar ist, kann es zu einem Verbindungsabbruch kommen. Hingegen ist es beim Handeln mit Binären Optionen so, dass nach dem Optionskauf keine Handlungen mehr erforderlich sind.
  • Hohe Kosten: Je nachdem welcher Tarif für das Smartphone gewählt wurde, kann es zu höheren Kosten wegen des Datentransfers kommen. Bevor also mit dem mobilen Handel begonnen wird, sollte der Tarif in Bezug auf das kostenfreie Datenvolumen überprüft und ggf. erweitert werden.

Welche Smartphones sind für den mobilen Handel geeignet?

Egal, ob iPhone, Android-Handy, Blackberry oder andere Smartphones – der mobile Handel ist hiermit einfach und unkompliziert. Mittlerweile wird der mobile Handel für fast alle gängigen mobilen Endgeräte angeboten.

Besonders gut eignet sich das iPhone, da es auf dem hochauflösenden Display die Trading-Plattform und die Charts sehr gut darstellen kann. Außerdem ist die Bedienung mithilfe des Touch-Screens intuitiv und jeder Nutzer wird sich schnell zurechtfinden. Ebenso sind aber auch Android-Handys bestens geeignet, die sich im Vergleich zum iPhone nur durch ihr Betriebssystem unterscheiden. Mittlerweile wird das Betriebssystem Android von vielen bekannten und renommierten Herstellern vertrieben, womit es in Bezug auf die Verbreitung klar vor dem iPhone liegt. Für den mobilen Optionshandel ist das natürlich nur sekundär, denn Android-Handys bieten die gleichen Vorzüge wie das iPhone. Ein ganz besonders großer Vorteil bei den Android-Handys ist, dass dieses Betriebssystem im Vergleich zum iPhone wesentlich offener ist und beispielsweise „Flash“ unterstützt, was für einige Trading-Plattformen benötigt wird.

Apps und Web-Apps

Kaum ein Smartphone-Nutzer kennt nicht die beleibten Apps. Zurzeit geht jedoch der Trend weg von Apps hin zu den sogenannten Web-Apps. Dabei erfüllen die Web-Apps als Applikation den gleichen Nutzen wie native Apps, müssen aber nicht installiert werden. Wird eine Webseite mit einer Web-App aufgebaut, so startet sich die App von ganz allein, ohne das Zutun des Nutzers.

Viele Broker bieten nicht nur Apps für Smartphones an, sondern haben ihre Trading-Plattform so optimiert, dass Nutzer mit ihrem Smartphone direkt mit dem Handel starten können. Im Gegensatz zu den Apps, die erst installiert werden müssen, ist dies eine wesentlich unkompliziertere und einfachere Art. Es lohnt sich also durchaus, sich bei dem ausgewählten Broker einmal nach Apps und Web-Apps umzuschauen und zu informieren.

Binäre Optionen mit dem Handy handeln
Artikel bewerten!