[table id=23 /]

► Jetzt ein 10Trade Konto eröffnen

10Trade gibt es erst seit dem Jahr 2014, womit er zu den jüngsten Binärbrokern in der Branche gehört. Aus diesem Grund haben wir uns den Neuankömmling ganz genau angesehen und einen umfangreichen Test durchgeführt.

10Trade Angebot in der Übersicht

Inhaltsverzeichnis:

Die wesentlichen Fakten zu 10Trade

10Trade gibt es erst seit Oktober 2014, weshalb der Binary-Broker zu den vergleichsweise jungen Anbietern am Markt gehört. Dahinter steht das Unternehmen Holiway Investments Ltd. mit Sitz in Nicosia auf Zypern, das durch die CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission; Finanzaufsicht auf Zypern) reguliert wird und eine entsprechende Lizenz besitzt. Das allein spricht für Zuverlässigkeit und Seriosität. Darüber hinaus gibt es auch keine Warnungen vor dem Broker auf der SySEC-Webseite.

Seinen Kunden stellt der zypriotische und lizensierte Broker eine webbasierte und benutzerfreundliche SpotOption Handelsplattform für den Handel mit Binären Optionen zur Verfügung. Ein Download ist nicht erforderlich. Hier kann man in mehr als 150 Vermögenswerte mit unterschiedlichen Handelsoptionen investieren. Zur Unterstützung stellt der Anbieter ein umfangreiches Lerncenter mit Multimedia-Lerntools, Video-Kursen und eBooks kostenlos zur Verfügung.

► Weitere Broker in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich!

Entwickelt wurde die Plattform nach eigenen Aussagen des zypriotischen Brokers, um allen Personen den Online-Handel zu ermöglichen, auch für Anfänger ohne Erfahrungen im Trading. Dementsprechend umfangreich fällt auch das Handelsangebot des Brokers aus.

10Trade Erfahrungen

Regulierung und Sicherheit

10Trade ist ein registrierter und vollständig EU-lizenzierter und von der CySEC regulierter Broker der auf Zypern ansässigen Holiway Investments Limited. Hier wird u.a. durch die staatliche Regulierungsbehörde CySEC sichergestellt, dass die Kundengelder des Brokers vom Unternehmenskapital getrennt werden. Aufgrund dessen kann der binäre Optionsbroker als seriös und sicher Broker bewertet werden. Weitere Seriositätsmerkmale sind der ausführliche Risikohinweis neben dem Haftungsausschluss auf der Webseite und dass Einzahlungen SSL-verschlüsselt sind.

Handelbare Assets

10Trade bietet über 150 Basiswerte aus den folgenden Gruppen:

  • mehr als 80 Aktien (z. B. Apple, Google oder Coca Cola)
  • mehr als 40 Indizes (z. B. Dow Jones oder DAX)
  • mehr als 20 Währungspaare bzw. Devisen (z. B. die Währung EUR/USD)
  • 9 Rohstoffe (Gold, Silber, Platin, Öl, Kaffee, Weizen, Mais und Zucker)
  • 11 Paaroptionen (z. B. Amazon vs. eBay, Facebook vs. Twitter oder BMW vs. Daimler)

Im Asset-Index auf der Webseite finden Anleger eine sehr übersichtliche Auflistung und Beschreibung aller Basiswerte. Hierzu werden auch gleich die wichtigsten Handelszeiten angegeben.

Handelsarten, Mindesteinsatz und Renditen

Die Entscheidung für oder gegen einen Broker hängt u.a. mit der Auswahl an verschiedenen Handelsarten zusammen, da diese ein abwechslungsreiches und interessantes Handelserlebnis bieten. Hier kann 10Trade besonders punkten, da der Broker sechs unterschiedliche Arten für den Handel mit Binären Optionen bereitstellt:

  • Call-/Put-Optionen: Hier wird auf einen steigenden (Call-Option) oder fallenden Kurs (Put-Option) eines ausgewählten Basiswertes gesetzt. Es handelt sich hier um das klassische Modell Binärer Optionen, das zu den bekannten und beliebten Handelsarten gehört.
  • Langfristige Optionen: Die zuvor genannten klassischen Optionen laufen meist nur wenige Sekunden bis höchstens einige Stunden. Mit langfristigen Optionen können hingegen strategische Investments über einen längeren Zeitraum (Tage, Monate bis Jahre) platziert werden.
  • Kurzfristige Optionen: Diese kurzfristigen können mit verschiedenen kurzfristigen Ablaufzeiten gesetzt werden. Zur Auswahl stehen 60, 120, 180 bis max. 300 Sekunden.
  • Paar-Optionen: Bei den Paar-Optionen treten zwei unterschiedliche Basiswerte gegeneinander an. Trader platzieren hier eine Handelsoption auf einen Vermögenswert, von dem sie annehmen, dass er den anderen Wert in einem bestimmten Zeitraum übertrifft.
  • One-Touch-Optionen: Hier wird darauf gesetzt, ob der Preis eines Basiswertes innerhalb eines bestimmten Zeitraumes eine bestimmte Preisschwelle berührt.
  • Ladder-Optionen: Hier können mehrere Optionen auf einen Basiswert gleichzeitig platziert werden. Zunächst werden in einem Chart fünf unterschiedliche Preisgrenzen eingetragen. Trader müssen bei jeder Grenze entscheiden, ob der Preis bei Ablauf der Option darüber oder darunter stehen wird.

Für die zuvor genannten Handelsoptionen mit Binären Optionen gibt es bei 10Trade keinen fixen Betrag pro Option. Bei den einfachen Call- und Optionen muss pro Trade mindestens 10 Euro setzen und bei Ladder-Optionen müssen mindestens 25 Euro investiert werden. Wiederum werden die One-Touch-Optionen zu einem Stückpreis von 50 Euro verkauft.

Bezogen auf das Renditespektrum kann gesagt werden, dass sich dieses bei 10Trade sehr ausgeglichen gestaltet und hohe Erträge möglich sind. Bei einfachen Call- und Put-Optionen kann eine Rendite von bis zu 83 Prozent erzielt werden, während kurzfristige und langfristige Optionen Renditen zwischen 70 und 80 Prozent einbringen.

Die One-Touch- und Ladder-Optionen gehören zu den sogenannten High-Yield-Produkten, bei denen eine sehr hohe Marge lockt. Bei One-Touch-Optionen kann der Profit bei über 450 Prozent liegen und bei Ladder-Optionen sogar bei über 1000 Prozent. Wir erlauben uns aber an dieser Stelle den Hinweis zu geben, dass es zwar möglich ist, viel Geld zu verdienen, doch beide Produkte haben ein erhöhtes Risiko und sind für Einsteiger definitiv nicht geeignet. So verlockend die möglichen Gewinne auch sein mögen – ebenso hoch kann auch der Verlust sein. Ratsam ist es, nicht blind mit dem Trading zu beginnen, sondern sich vorab entsprechend zu informieren.

Sonderfunktionen: Double up, Rollover und Kerzendiagramme

10Trade bietet die folgenden Sonderfunktionen bzw. Tools an:

  • Double up: Wenn sich die Option dem Ende nähert haben Trader die Möglichkeit, noch einmal den Trade mit den gleichen Konditionen zum aktuellen Preis zu eröffnen, wodurch der Gewinn „verdoppelt“ werden kann.
  • Rollover: Diese Sonderfunktion wird von 10Trade als Alternative zur herkömmlichen Verlustabsicherung angeboten, beziehungsweise kann diese Funktion einer Absicherungsstrategie zugeordnet werden. Händler können den Ablaufzeitpunkt der laufenden Option nach hinten verschieben, wenn absehbar ist, dass der Trade nicht im Geld landet bzw. es so aussieht, dass dieser nicht erfolgreich verläuft. Hier muss dann schnell gehandelt werden.
  • Kerzendiagramme: Trader können eine Kerzendiagrammfunktion (Chart) zur Marktanalyse nutzen, bei der jede Leiste 15 Minuten zeigt. Eine grüne Leiste bedeutet, dass der letzte Kurs während der letzten 15 Minuten höher lag, als der Preis zu Beginn. Analog gilt das für eine rote Leiste. Der Kerzendocht, der oben und unten herausragt, zeigt die niedrigsten und höchsten Punkte, die in dem jeweiligen Zeitraum erreicht wurden.

Kontoeröffnung und Bonusbedingungen bei 10Trade

Die Registrierung und Anmeldung bei 10Trade können Neukunden einfach und schnell vornehmen. Dabei kann das Konto in den Währungen Euro, US-Dollar, GBP, RUB, SEK, CAD oder AUD geführt werden. Wurde das Konto eröffnet, muss im nächsten Schritt eine Wahl zwischen fünf Konto-Paketen getroffen werden, die alle ein Plattform-Tutorial, tägliche Marktberichte sowie ein digitales Online-Buch beinhalten. Sie unterscheiden sich lediglich anhand den folgenden zusätzlichen Features:

Willkommen 500 €

  • 20 % Bonus
  • Signal-Access 24 Stunden

Bronze 1.000 €

  • 30 %Bonus
  • Signal-Access 48 Stunden
  • Marktanalyseneinführung

Silber 2.500 Euro

  • 40 % Bonus
  • Signal-Access 1 Woche
  • Marktanalyseneinführung
  • 2 Tradingstrategien

Gold 5.000 €

  • 50 % Bonus
  • Signal-Access 4 Wochen
  • Marktanalyseneinführung
  • 3 Tradingstrategien
  • Marktempfehlungen wöchentlich

Platinum 10.000 €

  • 50 % Bonus
  • Signal-Access 6 Monate
  • Marktanalyseneinführung
  • 5 Tradingstrategien
  • Marktempfehlungen täglich
  • Express-Auszahlungen
  • Money-Management-Training
  • Optionales Tablet

Wer sich die Konto-Pakete einmal näher ansieht, wird automatisch auf die Zeile „Signal-Access“ (Signal-Zugang) stoßen. Dieser wird je nach Paket für 24 Stunden bis hin zu 6 Monaten angeboten. Nähere Angaben darüber, ob sich dahinter eine Signalsoftware verbirgt und weitere Funktionen umfasst, finden sich nicht, weshalb wir beim Kundenservice nachgefragt haben. Hier wurde uns dann erklärt, dass man regelmäßig „Ratschläge“ bekommt, um mit den platzierten Trades den maximalen Profit zu erzielen. Wie das Ganze von statten geht und wie oft man diese Tipps bekommt, ist laut Aussage des Kundenservices von der Marktlage abhängig.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die es lediglich auf Englisch gibt, sind die Bedingungen für den jeweiligen Einzahlungsbonus festgelegt. Nach diesen Regeln muss der Bonusbetrag 20, 30, 40 oder 50 Mal umgesetzt werden. Das heißt, werden 500 Euro eingezahlt und ein Bonus von 20 Prozent gewährt, so müssen 10.000 Euro des Kapitals umgesetzt werden.

Die Kontoeröffnung geht sehr schnell und einfach:

10Trade Anmeldung

Mindesteinzahlung, Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden

Der Mindesteinzahlungsbetrag beträgt bei 10Trade 200 Euro, was wir als relativ hoch bewerten. So kann der Handel bei der Konkurrenz, wie zum Beispiel bei BDSwiss, bereits ab 100 Euro gestartet werden.

Wer Einzahlungen oder Auszahlungen bei 10Trade tätigen möchte, muss sein Handelskonto verifizieren lassen. Hierfür benötigt der Broker die Kopie eines Personalausweises oder Reisepasses, einen Adressnachweis und eine Kopie der Kreditkarte (Mastercard), falls mit dieser Einzahlungen vorgenommen werden.

Bezüglich der Zahlungsmethoden erweitert der Broker kontinuierlich die Auswahlmöglichkeiten. Einzahlungen können per Kreditkarte, Debitkarte oder Banküberweisung getätigt werden. Darüber hinaus gibt es auch die Zahlungsmethode eWallets (z. B. Skrill – früher Moneybookers –, CashU, Webmoney oder Neteller).

Für Auszahlungen werden ebenfalls einige Möglichkeiten angeboten. Zu beachten ist aber, dass Auszahlungen auf die Kreditkarte nur in Höhe der zuvor eingezahlten Beträge erfolgen können. Der darüber liegende Betrag erfolgt per Überweisung auf das Konto einer Bank. Hier wird eine zusätzliche Gebühr von 30 Euro fällig. Nachteilig ist auch, dass nur eine Auszahlung monatlich kostenfrei ist. Jede weitere Auszahlung kostet 30 Euro. Zudem müssen sich Kunden darauf einstellen, dass sie ihr Geld möglicherweise erst nach 14 Werktagen erhalten.

Informationen, Lernunterlagen und Unterstützung

10Trade stellt sehr viele hilfreiche Infos, Ratgeber, Lernmaterialien und Hilfsmittel zur Verfügung. Neben den FAQs und einem Glossar können sich zum Beispiel auch verschiedene Lernvideos für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis angesehen werden, die in einem speziellen Lernzentrum auf der Webseite bereit stehen. Bei diesen Webinaren wird das notwendige Wissen zu Themen wie beispielsweise Risikomanagement, Handelsstrategien, Chancen und Risiken, Grundlagen des Handelns oder Marktanalysen ausführlich vermittelt. Ein eBook steht zudem zum Download bereit. Hier gibt es eine Einführung in den Handel mit Binären Optionen inklusive Anleitung, Tipps und Hilfestellungen.

Interessant fanden wir auch, dass unter dem Menüpunkt „Funktionen“ das sogenannte „iFollow“ präsentiert wird. Hier wird beschrieben, dass Anleger von den Handlungen und Erfahrungen anderer Anleger lernen bzw. sich hieran orientieren können, umso ihre Fähigkeiten zu verbessern. Es handelt sich hier wohl um eine Art Social Trading (z. B. Copyop). Der Broker selbst sagt, dass es ein „innovatives Tool“ ist. Kunden können entscheiden, welchen erfolgreichen Tradern sie folgen möchten und haben dann die Möglichkeit, die Handlungen dieser Händler zu kopieren. Ein Ranking der fünf besten Anleger gibt es auf der Startseite des Brokers. Eine Garantie für Gewinne gibt es aber nicht, was auch unsere Erfahrungsberichte im Social Trading zeigen. Leider konnten wir keine näheren Informationen darüber in Erfahrung bringen, wie das Ganze funktioniert oder abläuft.

Kritik: Demokonto nur für Livekunden – kein mobiler Handel möglich

Ein gratis Demokonto, das alle registrierten Kunden nutzen können, bietet der Broker leider nicht. Im Vergleich: Zahlreiche Broker, wie zum Beispiel ZoomTrader oder 24option oder auch CFD-/Forex-Brokern stellen solch ein Konto zur Verfügung. Kunden von 10Trade können solch ein virtuelles Konto erst ansehen bzw. nutzen, um die eine oder andere Strategie auszuprobieren, wenn sie eine Einzahlung getätigt haben. Jedoch fehlt diese Information auf der Webseite des Anbieters. Erst auf Nachfragen bekamen wir eine entsprechende Information.

Kritisch zu betrachten ist auch, dass 10Trade noch keine mobile Version bzw. keine App anbietet, da der Trend immer mehr zum mobilen Handel geht. Auf Nachfragen bekamen wir zwar die Antwort, dass zurzeit an einer App gearbeitet wird, einen genauen Zeitpunkt, wann wir mit der App rechnen können, wurde allerdings nicht genannt.

Kundensupport

Die Kontaktmöglichkeiten sind vielfältig, so ist der Webseite zu entnehmen, dass der Kundenservice 24/7 erreichbar ist und die Kontaktaufnahme telefonisch, per Mails und via Live-Chat möglich ist. Hier unser Erfahrungsbericht:

Leider lässt der Support zu wünschen übrig und ist dringend verbesserungswürdig. Auf unsere Anliegen per E-Mail wurde bis heute noch nicht reagiert. Auf der deutschen Rufnummer (0800 Hotline) ist entweder besetzt oder man wird in eine Warteschleife gesetzt. Es war uns nicht möglich, jemanden zu erreichen und da es keinen Hinweis über die Telefongebühren gibt, konnten wir nicht lange warten. In englischer Sprache ist der Live-Chat hingegen sofort verfügbar. Deutschsprachige Live-Chat-Mitarbeiter sind nur zu bestimmten Zeiten vorhanden.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:

  • regulierter Broker durch die CySEC
  • verschiedene Konto-Pakete
  • Mindestbetrag pro Trade 10 € (Minimum)
  • Neukundenbonus (Höhe variiert je nach Konto-Paket)
  • sehr umfangreiche und übersichtliche Liste aller Basiswerte
  • Spekulieren auf über 150 Basiswerte
  • 6 unterschiedliche Handelsarten/Handelsinstrumente
  • Laufzeit der Option individuell auswählbar
  • Renditen bis 83 Prozent
  • Renditen bis zu 1000 Prozent bei One-Touch- und Ladder-Optionen
  • nützliche Sonderfunktionen (Verdoppeln, Absicherungsstrategie, Kerzendiagramme)
  • viele nützliche und wertvolle Informationen über den Handel mit Binären Optionen
  • keine zusätzlichen Gebühren oder Provisionen

Nachteile:

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen auf Englisch
  • Mindesteinzahlungsbetrag 200 €
  • Demokonto nur für Livekunden
  • keine App
  • mittelmäßiger Kundendienst
  • lange Überweisungszeiten bei Auszahlungen
  • Auszahlungsgebühr 30 €; nur 1 Auszahlung pro Monat kostenfrei

Fazit

10Trade überzeugt vor allem mit den unterschiedlichen Handelsarten und der hohen Anzahl an handelbaren Basiswerten. Geeignet ist die Handelsplattform ebenso für Einsteiger wie auch für Profi-Anleger. Zwar ist 10Trade ein recht junger Binärbroker, aber keineswegs unseriös oder gar Scam (Betrug). Vielmehr ist der Broker lizenziert und wird durch die CySEC reguliert, weshalb 10Trade zu den seriösen Anbieter gehört.

Als nicht ganz so positiv müssen wir leider den Kundendienst und die hohen Auszahlungsgebühren bewerten. Einige Testberichte im Internet behaupten zwar, dass Fragen schnell beantwortet wurden, wir konnte das aber leider nicht feststellen. Ungewöhnlich ist auch die Bedingung, dass nur eine Auszahlung im Monat kostenlos ist. Trotz dieser Schwächen ziehen wir aber am Ende eine positives Bilanz aus unserem Testbericht und können den Broker aufgrund unserer Bewertung für den Handel mit Binären Optionen durchaus empfehlen.

► Jetzt ein 10Trade Konto eröffnen

10Trade Erfahrungen & Testbericht
Artikel bewerten!